Ich bin leidenschaftlicher Fan der deutschen Sprache. Kreative Analystin. Duden-Ultra. Grenzenlos neugierig. Technikaffin. Espresso-Junkie. Geboren bin ich 1970 in Kölle am Ring (für Nicht-Rheinländer: das heißt „Köln am Rhein“). 

Kurzfassung: Angefangen hat alles mit dem Germanistik-Studium. Danach bin ich diverse Jahrzehnte durch den Bereich „irgendwas mit Werbung“ getingelt. Zwischenstationen waren unter anderem PR, Direktmarketing und Brand Management. Seit August 2016 arbeite ich als freie Texterin/Konzeptionerin und Textcoach in Berlin.

Etwas länger: Diese Idee mit der Selbstständigkeit hatte ich schon länger. Allerdings bin ich zugegebenermaßen sicherheitsbewusster, als ich das gerne wäre, und dieses Ding mit dem Gehalt jeden Monat ist ja nicht ganz unattraktiv. Also blieb ich weiter in der Festanstellung – im Rückblick ungefähr zehn Jahre länger, als ich gewollt hätte – und tröstete mich mit der Idee, dass ich ja immer noch, eines Tages …

Das Storytelling verlangt an dieser Stelle einen dramatischen Höhepunkt, so in Richtung: „Vermutlich wäre ich jetzt noch in Köln, aber nach dem plötzlichen Tod meines geliebten Goldfischs Rembrandt wurde mir klar, dass es so nicht weitergehen konnte. Ich setze mich ins Taxi und fuhr zum Flughafen. One-way-Ticket nach Berlin. Und ich sage dir: Ich habe es keinen Tag bereut.“

Ich möchte an dieser Stelle nicht sagen, dass Storytelling völliger Bullshit ist, aber das Leben der meisten Menschen liest sich halt nicht wie ein Drehbuch. Und deshalb gab es auch nicht den einen dramatischen Moment. Feste Hierarchien liegen mir einfach nicht besonders, was bei einer Festanstellung immer noch oft ein Nachteil ist. Deshalb habe ich eines Tages einen Job gekündigt , den ich finanziell toll, aber sonst nicht mehr besonders spannend fand, und bin nach Berlin gezogen. Und bereut habe ich das ziemlich oft, wenn ich meinen Kontostand gesehen habe. Allerdings nur dann. (Ok, auch wenn ich meine Steuer mache. Tue ich heute noch.)

„Wir haben einen sehr individuellen Text mit Ecken und Kanten gefunden, mit dem ich mich komplett wohlfühle. Die Fragen, mit denen du im Kurs arbeitest, kannte ich natürlich und habe sie mir bei früheren Textversuchen auch gestellt. Aber was du daraus machst und wie du meine Antworten zusammensetzt, das hätte ich alleine nicht geschafft.“

ANJA KONOPKA, KAMPAGNENMANAGERIN

„Durch den Kurs habe ich nicht nur meinen Über-mich-Text, sondern sogar noch einen weiteren Text geschrieben. Ich bin ins Schreiben gekommen, weil ich jetzt weiß, worauf es ankommt und den Mut habe, es einfach zu probieren. Dein Feedback zu meinem Text war sehr hilfreich, weil du auch Kritik immer als Vorschlag statt als Anweisung formuliert hast.“

YVONNE NÖGER, COACH

Wobei kann ich dir helfen?

SCHREIB MIR EINFACH

Du brauchst Unterstützung im Textbereich? Dann schreib mir.